+49-221-66962450 info@jugendliebe.de

Eigenfettbehandlungen und PRP in der Intimchirurgie

Zusammenfassung

Körpereigene Stoffe wie Eigenfett und aus dem Blut gewonnenes plättchenreiches Plasma (PRP) haben viele nützliche Eigenschaften. So eignet sich Eigenfett nicht nur zum Polstern oder Auffüllen von Gewebe wie bei der Vaginalkanalverengung, sondern es bringt zudem einen Verjüngungseffekt mit sich. Die im Eigenfett enthaltenen Stammzellen sowie die vielen körpereigenen Hormone und Aktivierungsstoffe im PRP können Scheidentrockenheit verbessern, die Orgasmusfähigkeit erhöhen und auch Narben im Genitalbereich verbessern.

G-Punkt Unterspritzung- G-Shot/ Klitorisumspritzung- O-Shot

Intensiveres Lustempfinden dank Injektionsbehandlung

Ist eine Erhöhung der Orgasmusfähigkeit gewünscht, so bietet die moderne Medizin verschiedene nicht operative und auch operative Behandlungsmethoden an. Bei so genannten O-Shot wird mittels angereicherten Eigenblutbestandteilen (PRP) das gesamte Gewebe im Bereich der Klitoris umspritzt. Dadurch gelangen wichtige Wachstumsfaktoren in die Nähe der weiblichen Nerven. In verschiedenen Studien konnte gezeigt werden, dass sich durch das Einspritzen von PRP unter anderem kleinste neue Gefäße bilden. Dadurch kann sich die Durchblutung und damit Sensibilität im Empfängerbereich deutlich verstärken. Der G-Shot beschreibt eine Unterspritzung des G-Punktes. Diese kann mit Eigenfett- auch in Kombination mit PRP, aber auch mit Hyaluronsäure erfolgen. Eigenfett hat gegenüber Hyaluronsäure den Vorteil, dass es zu einer dauerhaften G-Punkt Verdickung beitragen kann. Es enthält zudem Stammzellen, die verjüngend wirken. Besonders in der Kombination mit PRP kann so nicht nur der G-Punkt hervorgehoben, sondern auch die Sensibilität des G-Punktes gesteigert werden. Als Nebeneffekt kann sich vaginale Trockenheit verbessern.

Lichen ruber sclerosus

Lichen sclerosus (LS) ist eine chronisch verlaufende entzündliche, aber gutartige Hauterkrankung. Sie kommt am häufigsten bei Frauen vor und das vornehmlich in der Genitalregion. Die Ursache ist nicht abschließend geklärt, jedoch sind Autoimmunprozesse im Verdacht. Ansteckend ist Lichen ruber sclerosus nicht. Im Verlaufe der Erkrankung kommt es häufig als Folge der chronischen Entzündungen zu Vernarbungen und Verklebungen der empfindlichen genitalen Haut. Kommt die Entzündung schließlich zum Stillstand, so bleibt das betroffene Areal oftmals verhärtet. Die Haut reißt leicht ein, insbesondere beim Geschlechtsverkehr. Hier kann ein Eigenfetttransfer helfen. Diese Therapie ist noch neu, zeigt aber vielversprechende Ergebnisse. Gegebenenfalls muss der Eigenfetttransfer zwei bis drei Male hintereinander durchgeführt werden, um das Gewebe Stück für Stück wieder aufzuweichen. Wichtig vor dem Eigenfetttransfer ist der Ausschluss einer bösartigen Veränderung im betroffenen Hautareal durch eine Hautärztin/einen Hautarzt oder eine Frauenärztin/einen Frauenarzt.

Vaginalkanalverengung durch Eigenfetttransfer

Das Gewebe der Vagina ist elastisch. Durch Schwangerschaften sowie das natürliche Älterwerden können die Rückstellkräfte des Vaginalgewebes überstrapaziert sein. Dies kann zu einem dauerhaften Weitegefühl führen mit Minderung des Lustgewinns in der Folge. Körpereigenes Fettgewebe ist hier ein hervorragender Füllstoff. Eine Vaginalverengung durch Gewebeunterfütterung mit Eigenfett kann der Steigerung des Lustempfindens dienen. Sichtbare Narben entstehen nicht. Das Fett wird zirkulär unter die Schleimhaut in den Vaginalkanal eingespritzt, so dass es zu einer gleichmäßigen Verengung kommt. Erogene Zonen in der Vagina wie der G-Punkt können auf Wunsch auch lokal stärker unterfüttert und so der Stimulation zugänglicher gemacht werden. Für ein optimales Behandlungsergebnis ist oft mehr als eine Sitzung erforderlich, dann jedoch ist das Ergebnis für eine lange Zeit anhaltend. Als Nebeneffekt verbessert sich oftmals auch die Scheidenfeuchtigkeit (Lubrikation).

Aufbau der großen Schamlippen

Die äußeren Schamlippen können im Verhältnis zu den kleinen inneren Schamlippen sehr klein ausgebildet sein, so dass sie diese nicht verdecken. Im Laufe der Jahre können sich die äußeren Schamlippen aber auch verändern und schlaff oder verlängert imponieren. Der normale Alterungsprozess oder starke Gewichtsveränderungen können hierfür ursächlich sein. In diesem Fall kommt eine Hautentfernung an den äußeren Schamlippen oder eben auch eine harmonische Füllung der äußeren Schamlippen in Frage. Gegebenenfalls lässt sich auch eine Kombination beider Eingriffe durchführen, um ein möglichst harmonisches Ergebnis zu erzielen. Für weitere Details folgen Sie bitte diesem link.

Wie laufen die Eingriffe ab?

Viele Eingriffe in der Genitalregion werden problemlos ambulant in lokaler Betäubung durchgeführt. Das bedeutet, Sie dürfen nach einer Beobachtungszeit am selben Tag wieder nach Hause gehen. Gerne bieten wir Ihnen aber auch eine Sedierung oder eine Vollnarkose an. Selbstständiges Autofahren am Operationstag sollten Sie nicht selbstständig.

Vor der Operation

Bitte nehmen Sie vor der Operation keine blutverdünnenden Medikamente ein (Aspirin, Thomapyrin). Sollten Sie regelhaft Blutverdünner einnehmen, dann sprechen Sie bitte das weitere Vorgehen mit uns ab.

Handelt es sich um eine Operation mit Narkose, so werden Sie am Vortag der Operation von unseren Anästhesisten kontaktiert, um das weitere Vorgehen in Ruhe vorab zu besprechen. Vor einer Operation in Vollnarkose oder mit tiefer Sedierung müssen Sie sechs Stunden auf Nahrungsaufnahme und Rauchen verzichten. Lediglich kohlensäurefreies Wasser darf bis zwei Stunden vor dem Schamlippeneingriff getrunken werden.

Vor Operationen in lokaler Betäubung dürfen Sie gerne frühstücken- am besten ohne koffeinhaltigen Kaffee, um den Blutdruck nicht unnötig zu heben.

Durchführung der Operation

Kommen Sie entspannt zur genannten Uhrzeit in unsere Praxis. Wir versuchen, die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, so dass Sie bald in das Vorbereitungszimmer geführt werden. Hier können Sie die letzten Fragen mit Frau Dr. Kästner klären. Führen wir den Eigenfetttransfer in lokaler Betäubung bei Ihnen durch, so kann auf Wunsch über einen Venenzugang entspannende Medikation gegeben werden. Führen wir eine Sedierung oder Vollnarkose durch, so lernen Sie nun unsere Anästhesisten persönlich kennen.

Alle Operationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt unter sterilen Bedingungen durchgeführt. Wir planen für die Eingriffe in der Genitalregion mit Eigenfett eine Operationszeit bis zu 60 Minuten ein.

Nach der Operation

In der Regel werden Eigenfetteinspritzungen oder Behandlungen mit PRP als wenig schmerzhaft empfunden. An den ersten Tagen empfiehlt sich die Einnahme z.B. von Ibuprofen, da hierdurch auch eine Schwellungsminderung erfolgt. Bläuliche Verfärbung in den ersten 7-10 Tagen sind ganz normal.

Bitte tragen Sie in den ersten zwei Wochen nach der Operation nicht zu enge Kleidung (Slip und Hosen, Leggings, Strumpfhosen) aus Naturfasern (Baumwolle, Seide, Bambus), da diese nur wenig Feuchtigkeit speichert und teils sogar antibakteriell ist. Bei Sitzen achten Sie bitte auf eine Entlastung des Intimbereichs z.B. durch weites Vorrücken auf den Stuhlrand. Der Intimbereich sollte nicht überpflegt werden. Vorsichtiges Waschen mit Wasser ohne Reibung ist vollkommen ausreichend. Sport dürfen Sie nach einer Eigenfetteinspritzung erst nach 6 Wochen beginnen, bei einer PRP Behandlung nach 2 Wochen.

Die Nachkontrollen erfolgen standardisiert nach 2 Wochen und drei Monaten. Erst dann ist mit einer vollkommenen Abschwellung zu rechnen.

Auch außerhalb der Sprechzeiten ist unsere Praxis für frisch operierte Patienten telefonisch erreichbar.

Besonderheiten:

Die Intimregion zeichnet sich durch eine enorm gut durchblutete Haut aus. Daher sind bläuliche Verfärbungen nach einer Operation/Behandlung genauso wie Schwellungen vollkommen normal. Wenn Sie weitere Informationen zu dieser Operation wünschen, hinterlassen Sie uns hier vertraulich Ihre Kontaktdaten. Das Team von JugendLiebe kommt gerne diskret auf Sie zu. Erstberatungsgespräche sind auch per Videotelefonie mit Frau Dr. Kästner möglich.

Feel comfortable in your own skin

Jetzt einen Termin vereinbaren

+49-221-66962450

info@jugendliebe.de

Beethovenstraße 5-13 50674 Köln

Neusser Straße 206-208 50733 Köln