DR. SONJA KÄSTNER &
PD DR. JENNIFER SCHIEFER

FACHÄRZTINNEN FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

Video abspielen

Dr. Sonja Kästner

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Sonja Kästner ist Fachärztin für Plastisch-Ästhetische Chirurgie. Sie ist nicht nur in Deutschland zertifiziert, sondern auch durch die besondere Auszeichnung als FEBOPRAS (Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery) auf europäischer Ebene. Innerhalb der letzten 13 Jahre hat sie mehrere Tausend Operationen und Behandlungen erfolgreich durchgeführt. 

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität zu Köln und ihrer Promotion spezialisierte sich Frau Dr. Kästner schon früh innerhalb ihres Fachgebietes auf die Ästhetische Chirurgie. Sie absolvierte hierfür Ihre Facharztausbildung an renommierten Abteilungen für Plastische und Ästhetische Chirurgie im Inland und Ausland und vertiefte ihr Wissen durch zahlreiche Operationen u.a. als Oberärztin in der Ocean Clinic Marbella, einer der europaweit führenden Kliniken für Plastisch- Ästhetische Chirurgie.

Frau Dr. Kästner ist Autorin zahlreicher Publikationen in internationalen Fachzeitschriften und Trainerin für andere Ärzte im Bereich von Unterspritzungen und Fadenlift. 2021 gründete sie die Praxis JugendLiebe. 

PD Dr. Jennifer Schiefer

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

PD Dr. med. Jennifer Schiefer ist Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Seit vielen Jahren beschäftigt Sie sich klinisch und wissenschaftlich mit der Wundheilung und Narbenbildung um das ästhetische Outcome nach Unfällen und Operationen weiter zu verbessern.

Nach dem Studium der Humanmedizin in Bonn, Tübingen und Zürich hat Frau Dr. Schiefer ihre Ausbildung an mehreren großen Kliniken für Plastische und Ästhetische Chirurgie absolviert. Seit Ihrer Promotion 2010 hat sie sich auch wissenschaftlich mit der Wundheilung und Narbenbildung beschäftigt und bereits viele nationale und internationale Vorträge zu diesem Thema gehalten, sowie zahlreiche Artikel in bekannten Zeitschriften veröffentlicht. Seit 2017 ist Frau PD Dr. Schiefer Oberärztin in der größten Klinik für plastische Chirurgie in Köln. Gleichzeitig unterrichtet Sie an der Universität Witten/Herdecke regelmäßig Medizinstudenten und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs durch die Betreuung von Doktorarbeiten. 

Frau Dr. Schiefer genießt es in der Privatpraxis nun mehr Zeit für Ihre Patienten zu haben und Sie vom 1. Beratungsgespräch bis zur Nachsorge zu begleiten.

PD Dr. Jennifer Schiefer

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

PD Dr. med. Jennifer Schiefer ist Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Seit vielen Jahren beschäftigt Sie sich klinisch und wissenschaftlich mit der Wundheilung und Narbenbildung um das ästhetische Outcome nach Unfällen und Operationen weiter zu verbessern.

Nach dem Studium der Humanmedizin in Bonn, Tübingen und Zürich hat Frau Dr. Schiefer ihre Ausbildung an mehreren großen Kliniken für Plastische und Ästhetische Chirurgie absolviert. Seit Ihrer Promotion 2010 hat sie sich auch wissenschaftlich mit der Wundheilung und Narbenbildung beschäftigt und bereits viele nationale und internationale Vorträge zu diesem Thema gehalten, sowie zahlreiche Artikel in bekannten Zeitschriften veröffentlicht. Seit 2017 ist Frau PD Dr. Schiefer Oberärztin in der größten Klinik für plastische Chirurgie in Köln. Gleichzeitig unterrichtet Sie an der Universität Witten/Herdecke regelmäßig Medizinstudenten und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs durch die Betreuung von Doktorarbeiten. 

Frau Dr. Schiefer genießt es in der Privatpraxis nun mehr Zeit für Ihre Patienten zu haben und Sie vom 1. Beratungsgespräch bis zur Nachsorge zu begleiten.

Dr. Sonja Kästner

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Sonja Kästner ist Fachärztin für Plastisch-Ästhetische Chirurgie. Sie ist nicht nur in Deutschland zertifiziert, sondern auch durch die besondere Auszeichnung als FEBOPRAS (Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery) auf europäischer Ebene. Innerhalb der letzten 13 Jahre hat sie mehrere Tausend Operationen und Behandlungen erfolgreich durchgeführt. 

Nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität zu Köln und ihrer Promotion spezialisierte sich Frau Dr. Kästner schon früh innerhalb ihres Fachgebietes auf die Ästhetische Chirurgie. Sie absolvierte hierfür Ihre Facharztausbildung an renommierten Abteilungen für Plastische und Ästhetische Chirurgie im Inland und Ausland und vertiefte ihr Wissen durch zahlreiche Operationen u.a. als Oberärztin in der Ocean Clinic Marbella, einer der europaweit führenden Kliniken für Plastisch- Ästhetische Chirurgie.

Frau Dr. Kästner ist Autorin zahlreicher Publikationen in internationalen Fachzeitschriften und Trainerin für andere Ärzte im Bereich von Unterspritzungen und Fadenlift. 2021 gründete sie die Praxis JugendLiebe. 

BECAUSE BEAUTY IS IN THE DETAILS

– Über 25 Jahre Erfahrung in der plastischen Chirurgie

– Tausende Operationen

Lassen Sie sich von Frau Dr. Sonja Kästner und Frau PD Dr. Jennifer Schiefer mit der Liebe zum Detail, dem Gespür für Harmonie und der Würdigung von natürlicher Schönheit beraten.

 

Expertise makes a Difference

Beide Ärztinnen nehmen als angesehene Referentinnen regelmäßig an nationalen und internationalen Kongressen als Vortragende teil und sind Autorinnen von zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Frau PD Dr. Schiefer und Frau Dr. Kästner sind ordentliche Mitglieder der DGPRÄC (Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen) und der GAERID (Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie Deutschlands e.V). Sie stehen im ständigen fachlichen Austausch mit ihren Kollegen der Plastischen Chirurgie und anderer Fachrichtungen- damit sie für Ihre Patienten stets Qualität auf höchstem Niveau bieten können.

EXPERTISE MAKES A DIFFERENCE

Beide Ärztinnen nehmen als angesehene Referentinnen regelmäßig an nationalen und internationalen Kongressen als Vortragende teil und sind Autorinnen von zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Frau PD Dr. Schiefer und Frau Dr. Kästner sind ordentliche Mitglieder der DGPRÄC (Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen) und der GAERID (Gesellschaft für ästhetische und rekonstruktive Intimchirurgie Deutschlands e.V). Sie stehen im ständigen fachlichen Austausch mit ihren Kollegen der Plastischen Chirurgie und anderer Fachrichtungen- damit sie für Ihre Patienten stets Qualität auf höchstem Niveau bieten können.

VITA DR. SONJA KÄSTNER

  • 2003-2009: Medizinstudium an der Universität zu Köln, Abschlussnote 1,5
  • 2008-2009: Praktisches Jahr in Köln, der Schweiz und in Spanien
  • 2010-2012: Assistenzärztin im Common Trunk der Allgemein- und Unfallchirurgie, Gefäßchirurgie und Intensivmedizin des Krankenhauses Porz am Rhein
  • 2012: Qualifikation im Rettungsdienst zur Kölner Notärztin
  • 2012: Promotion in der experimentellen Pharmakologie (magna cum laude)
  • 2012-2015: Assistenzärztin in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie im Krankenhaus Merheim
  • 2016: Deutsche Facharztprüfung zur Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
  • 2016: Europäische Qualifikation zur FEBOPRAS (Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery), entsprechend der europäischen Facharztqualifikation
  • 2016- 2018: Aesthetic Fellowship in der renommierten Ocean Clinic Marbella, Spanien. Ab 2017 dort als Oberärztin tätig
  • 2018-2020: Fachärztin in der Praxisklinik am Rosengarten, Bergisch Gladbach
  • 2020: Gründung der JUGENDLIEBE GmbH
  • 2021: Gründung der Praxis JugendLiebe in Köln, seither Inhaberin
  • DGPRÄC 2015: Kosten- Nutzen-Analyse freier Lappenplastiken bei schwer vorerkrankten Patienten über 70 Jahre
  • VDÄPC 2016: The Multiple Rhomboid Vector Suture Approach
  • Gipfel der Ästhetik, Österreich: Fadenlifting
  • MIPSS 2017, Spanien: Lipoabdominoplasty- shaping the core
  • DGPRÄC 2017: Brustserom nach Implantatentfernung
  • Gipfel der Ästhetik, Österreich: Direktes Augenbrauenlifting
  • Cut´n´Kite 2019: Der innere BH
  • MIPSS 2019, Spanien: The next big thing, Penisenlargement
  • Gipfel der Ästhetik 2020, Österreich: Brustreduktion mit zentralem Stiel
  • GAERID 2021: Premature ejaculation
  • Gipfel der Ästhetik 2022: Labioplastiken
  • Gipfel der Ästhetik 2023: Steigerung der Konversionsrate
  • The Multiple Rhomboid Vector Suture- Our Experience of Two Years with a Modified Suspension Approach for SMAS Plication Facelifts. (Kaye K, Paprottka F, Kaestner S, Gonser P., Facial Plast Surg., Volume 37(5), 2021)
  • Correction and prevention of the pixie ear deformity: a combined technique. (Kaye KO, Casabona GR, Kästner S, Paprottka FJ, Aesthet Surg J., Volume 17; 39(2), 2019) 
  • Recurrent 8-Year ongoing Unilateral Breast Seroma Formation after PIP Implant Removal-A case report and review of the literature. (Kästner S, Paprottka FJ, Gonser P, López MV,Kaye KO, Surg J (N Y). Volume 26;4(1), 2018)
  • The liquid facelift: first hands-on experience with facial water jet-assisted liposuction as an additive technique for rhytidectomy- a case series of 25 patients. (Kaye KO, Kästner S, Paprottka FJ, Gonser P., J Plast Reconstr Aesthet Surg., Volume 71(2), 2018)
  • Removal of Polyacrylamide Gel (Aquamid) from the lips as a solution for late-onset complications: our 8-year experience. (Kästner S, Gonser P, Paprottka F,Kaye KO, Aesthetic Plast Surg, Volume 42(3), 2018)
  • Histological case-control study of peeling-induced skin changes by different peeling agents in surgically subcutaneous undermined skin flaps in facelift patients (Gonser P., Kaestner S., Jaminet P., Kaye K., JPRAS, Volume 70, Issue 11, 2017)
  • A prospective clinical trial comparing Biobrane(®), Dressilk(®) and PolyMem(®) dressings on partial-thickness skin graft donor sites. (Schulz A, Depner C, Lefering R, Kricheldorff J, Kästner S, Fuchs PC, Demir E.; Burns, 42(2), 2016)
  • Fulminanter Verlauf einer durch Achromobacter xylosoxidans hervorgerufenen Sepsis bei Verbrennungspatienten (Schulz A., Kricheldorff J., Kästner, S., Demir E., Fuchs P.C., Perbix W.; egms.de)
  • Gαi2– and Gαi3-Specific Regulation of Voltage-Dependent L-Type Calcium Channels in Cardiomyocytes (Dizayee S., Kaestner S., Kuck F., Hein P., Klein C., Piekorz R.P., Meszaros J., Matthes J., Nürnberg B., Herzig S.; PLoS One, Volume 6, Issue 9, 2011) – shared authorship
  • Differential Modulation of Cardiac L-type Calcium Currents By Gαi2– and Gαi3 (Dizayee S, Kaestner S, Felda O, Piekorz R, Meszaros J, Matthes J, Nürnberg B, Herzig S; Biophysical Journal, Volume 96, Issue 3, 2009)

2016-2018: DGPRÄC Workshops für Assistenzärzte der Plastischen Chirurgie

2018-2020: Trainerin für Fachärzte für Fadenlifts und Hyaluronsäure für Croma Deutschland GmbH, Aesthetics Visions GmbH und Arthrocon Derma GmbH

VITA DR. Jennifer Schiefer

 

  • 2003-2010: Studium der Humanmedizin in Bonn, Tübingen und Zürich
  • 2010: Promotion
  • 2010-2014: Assistenzärztin an der BG Unfallklinik Tübingen, Klinik für Hand-, Plastische, Rekonstruktive und Verbrennungsmedizin an der Eberhard-Karls Universität Tübingen
  • 2013: Rotationsassistenzärztin am Marienhospital Stuttgart, Klinik für Rekonstruktive Brustchirurgie, Plastische- und Mikrochirurgie
  • 2014-2016: Assistenzärztin am Krankenhaus Köln Merheim, Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Hand und Verbrennungschirurgie, Universität Witten/Herdecke
  • 2016: Deutsche Facharztprüfung zur Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
  • 2016 –  Anfang 2017: Funktionsoberärztin am Krankenhaus Köln Merheim, Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Hand und Verbrennungschirurgie, Universität Witten/Herdecke
  • Seit 2017: Oberärztin am Krankenhaus Köln Merheim, Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Hand und Verbrennungschirurgie, Universität Witten/Herdecke
  • 2018: Habilitation
  • 2018: Zusatzbezeichnung Handchirurgie
  • Seit 2021: Vertretungsärztin für LipoHelp, Lipödemzentrum
  • Seit 2023: Inhaberin der Praxis JugendLiebe in Köln

Frau PD Dr. Schiefer ist eine international gefragte Referentin und hält zahlreiche Vorträge auf Kongressen weltweit.

 
Held M, Rahmanian-Schwarz A, Schiefer J, Rath R, Werner JO, Rahmanian S, Schaller HE, Petersen W. A Novel Collagen-Gelatin Scaffold for the Treatment of Deep Dermal Wounds- An Evaluation in a Minipig Model. Dermatol Surg. 2016 Jun;42(6):751–6.
 
Kamolz LP, Schiefer JL, Horter J, Plock JA. COVID-19 and burns: Lessons learned? Burns. 2020 Sep;46(6):1467–8.
 
Krassovka JM, Suschek CV, Prost M, Grotheer V, Schiefer JL, Demir E, Fuchs PC, Windolf J, Stürmer EK, Opländer C. The impact of non-toxic blue light (453
nm) on cellular antioxidative capacity, TGF- β 1 signaling, and myofibrogenesis of human skin fibroblasts. J Photochem Photobiol B. 2020 Aug;209:111952.
 
Leder MCD, Bagheri M, Plattfaut I, Fuchs PC, Brüning AKE, Schiefer JL, Opländer C. Phototherapy of Pseudomonas aeruginosa-Infected Wounds: Preclinical Evaluation of Antimicrobial Blue Light (450-460 nm) Using In Vitro Assays and a Human Wound Skin Model. Photobiomodul Photomed Laser Surg. 2022 Dec;40(12):800–9.
 
Limper U, Trojan S, Poels M, Schiefer JL, Wappler F, Sakka SG. Does an esophageal heat exchange system influence the reliability of transpulmonary thermodilution? J Crit Care. 2022, Apr;68:48–9.
 
Lotter O, Stahl S, Schiefer JL, Townley WA, Schaller HE, Jaminet P. A European
comparison of reimbursement in breast reconstruction. Eur J Surg Oncol. 2013 Mar;39(3):273–8. 
 
Lotter O, Held M, Schiefer J, Werner O, Medved F, Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A, Jaminet P, Rothenberger J. Utilization of laser Doppler flowmetry and tissue spectrophotometry for burn depth assessment using a miniature swine model. Wound Repair Regen. 2015 Jan;23(1):132–6.
 
Manoli T, Werdin F, Gruessinger H, Sinis N, Schiefer JL, Jaminet P, Geuna S, Schaller HE. Correlation analysis of histomorphometry and motor neurography in the median nerve rat model. Eplasty. 2014;14.
 
Niederstätter IM, Schiefer JL, Fuchs PC. Surgical Strategies to Promote Cutaneous Healing. Medical Sciences. 2021 Jun 16;9(2):45.
 
Plattfaut I, Demir E, Fuchs PC, Schiefer JL, Stürmer EK, Brüning AKE, Opländer C.
Characterization of Blue Light Treatment for Infected Wounds: Antibacterial Efficacy of 420, 455, and 480 nm Light-Emitting Diode Arrays Against Common Skin Pathogens Versus Blue Light-Induced Skin Cell Toxicity. Photobiomodul Photomed Laser Surg. 2021, May;39(5):339–48.
 
Rahmanian-Schwarz A, Schiefer J, Amr A, Schaller HE, Hirt B. Vascularized tendon
incorporated in reverse homodigital and heterodigital island flaps for the reconstruction of dorsal digital defects. Microsurgery. 2012 Mar;32(3):178–82.
Rahmanian-Schwarz A, Schiefer JL, Amr A, Rothenberger J, Schaller HE, Hirt B.
Thermoregulatory response of anterolateral thigh flap compared with latissimus dorsi myocutaneous flap: an evaluation of flaps cutaneous flow and velocity due to thermal stress. Microsurgery. 2011 Nov;31(8):650–4.
 
Rennekampff HO, Mirastschijski U, Aumann E, Bargfrede H, Gille J, Haas R, Hartmann B, Hirche C, Hirsch U, Horter J, Kapalschinksi N, Kheiri T, Kopp R, Krauß S, Kückelhaus M, Lehnhardt M, Pauli H, Rubenbauer J, Schiefer JL, Sinnig M, Sorg H, Stolle A, Suchodolski, K, Wollborn S, Ziegenthaler H, Ziesing S, Menke H. [Improvement in burn wound care: summary of the AWMF guideline for the treatment of thermal injuries in adults]. Handchir Mikrochir Plast Chir. 2020 Dec;52(6):497–504.
 
Rothenberger J, Amr A, Schiefer J, Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A. A quantitative analysis of the venous outflow of the deep inferior epigastric flap (DIEP) based on the perforator veins and the efficiency of superficial inferior epigastric vein (SIEV) supercharging. J Plast Reconstr Aesthet Surg. 2013 Jan;66(1).
 
Rothenberger J, Held M, Jaminet P, Schiefer J, Petersen W, Schaller HE, Rahmanian- Schwarz A. Development of an animal frostbite injury model using the Goettingen-Minipig. Burns. 2014 Mar;40(2):268–73.
 
Rothenberger J, Held M, Jaminet P, Schiefer J, Petersen W, Schaller HE, Rahmanian- Schwarz A. Assessment of microcirculatory changes of cold contact injuries in a swine model using laser Doppler flowmetry and tissue spectrophotometry. Burns. 2014 Jun;40(4):725–30.
 
Schiefer JL, Bagheri M, Fuchs PC, Lefering R, Rennekampff HO, Vogt PM, The German Burn Registry null, Busche MN. Does patient load affect clinical outcome of burn patients in specialized centers? An analysis of the German Burn Registry. Burns. 2022 May;48(3):539– 46.
 
Schiefer JL, Lipensky A, Fuchs PC, Heitzmann W, Schulz A. Patients’ satisfaction with anesthesia in enzymatic debridement from a surgical perspective. Burns. 2020
Aug;46(5):1073–82.
 
Schiefer JL, Lipensky A, Fuchs PC, Heitzmann W, Schulz A. Re: „Letter to the editor Joppich et al. which was a comment on our paper entitled “Patients’ satisfaction with anesthesia in enzymatic debridement from a surgical perspective.” Burns. 2021 Nov;47(7):1688–90.
 
Schiefer JL, Perbix W, Grigutsch D, Ribitsch B, Fuchs PC, Schulz A. Pre-Hospital Care Of Patients With Severe Burns In Germany: A Review Of 29 Years Of Experience. Ann Burns Fire Disasters. 2020 Dec 31;33(4):267–75.
 
Schiefer JL, Rath R, Held M, Petersen W, Werner, J.-O., Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A. The gelatin-collagen nonwoven-an alternative to Suprathel® for the treatment of superficial skin defects? Advances in Skin and Wound Care. 2014 May 28;
 
Schiefer JL, Rath R, Held M, Petersen W, Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A. Higher application frequency of the new gelatin-collagen nonwoven accelerates wound healing. Advances in Skin and Wound Care. 2014 Sep 12;(accepted prior publication).
Schiefer JL, Held M, Fuchs PC, Demir E, Plöger F, Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A. Growth Differentiation Factor 5 Accelerates Wound Closure and Improves Skin Quality During Repair of Full-Thickness Skin Defects. Adv Skin Wound Care. 2017 May;30(5):223–9.
 
Schiefer JL, Rahmanian-Schwarz A, Schaller HE, Manoli T. A novel hand-shaped suprathel simplifies the treatment of partial-thickness burns. Adv Skin Wound Care. 2014 Nov;27(11):513–6.
 
Schiefer JL, Rath R, Held M, Petersen W, Werner JO, Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A. Frequent Application of the New Gelatin-Collagen Nonwoven Accelerates Wound Healing. Adv Skin Wound Care. 2016 Feb;29(2):73–8.
 
Schiefer JL, Rath R, Held M, Werner JO, Petersen W, Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A. Gelatin-Collagen Nonwoven Scaffold Provides an Alternative to Suprathel for Treatment of Superficial Skin Defects. Adv Skin Wound Care. 2019 Jul;32(7):329–32.
 
Schiefer JL, Andreae J, Bagheri M, Fuchs PC, Lefering R, Heitzmann W, Schulz A. A
clinical comparison of pure knitted silk and a complex synthetic skin substitute for the treatment of partial thickness burns. Int Wound J. 2022 Jan;19(1):178–87.
 
Schiefer JL, Andreae J, Fuchs PC, Lefering R, Heidekrueger PI, Schulz A, Bagheri M. Evaluation of Scar Quality after Treatment of Superficial Burns with Dressilk® and Suprathel®-In an Intraindividual Clinical Setting. J Clin Med. 2022 May 18;11(10):2857.
 
Schiefer JL, Aretz GF, Fuchs PC, Bagheri M, Funk M, Schulz A, Daniels M. Comparison of wound healing and patient comfort in partial-thickness burn wounds treated with SUPRATHEL and epictehydro wound dressings. Int Wound J. 2022 May;19(4):782–90.
 
Schiefer JL, Perbix W, Grigutsch D, Zinser M, Demir E, Fuchs PC, Schulz A. Etiology, incidence and gender-specific patterns of severe burns in a German Burn Center – Insights of 25 years. Burns. 2016 May;42(3):687–96.
 
Schiefer JL, Schaller HE, Rahmanian-Schwarz A. Dorsal metacarpal artery flaps with extensor indices tendons for reconstruction of digital defects. J Invest Surg. 2012 Oct;25(5):340–3.
 
Schiefer JL, Schuller H, Fuchs PC, Grigutsch D, Klein M, Ribitsch B, Schulz A. Burn first aid knowledge in Germany and the influences of social-economic factors. Burns. 2020 Sep;46(6):1458–65.
 
Schiefer JL, Schulz L, Rath R, Stahl S, Schaller HE, Manoli T. Comparison of short- with long-term regeneration results after digital nerve reconstruction with muscle-in-vein conduits. Neural Regen Res. 2015 Oct;10(10):1674–7.
 
Schulz A, Fuchs PC, Heitzmann W, Kanho CH, Schiefer JL. Our Initial Experience In The Customized Treatment Of Donor Site And Burn Wounds With A New Nanofibrous Temporary Epidermal Layer. Ann Burns Fire Disasters. 2021 Mar 31;34(1):58–66.
 
Schulz A, Perbix W, Shoham Y, Daali S, Charalampaki C, Fuchs PC, Schiefer J. Our initial learning curve in the enzymatic debridement of severely burned hands-Management and pit falls of initial treatments and our development of a post debridement wound treatment algorithm. Burns. 2017 Mar;43(2):326–36.
 
Schulz A, Schiefer JL, Fuchs PC, Kanho CH, Nourah N, Heitzmann W. Does Platelet-Rich Fibrin Enhance Healing Of Burn Wounds? Our First Experiences And Main Pitfalls. Ann Burns Fire Disasters. 2021 Mar 31;34(1):42–52.
 
Schulz A, Fuchs PC, Rothermundt I, Hoffmann A, Rosenberg L, Shoham Y, Oberländer H, Schiefer J. Enzymatic debridement of deeply burned faces: Healing and early scarring based on tissue preservation compared to traditional surgical debridement. Burns. 2017 Mar 28;
 
Schulz A, Grigutsch D, Alischahi A, Perbix W, Daniels M, Fuchs PC, Schiefer JL.
Comparison of the characteristics of hot tap water scalds and other scalds in Germany. Burns. 2020 May;46(3):702–10.
 
Sinis N, Manoli T, Schiefer JL, Werdin F, Jaminet P, Kraus A, Fornaro M, Raimondo S, Geuna S, Schaller HE. Application of two different hemostatic procedures during
microsurgical median nerve reconstruction in the rat does not hinder axonal regeneration. Neurosurgery. 2011 May;68(5):1399–403; discussion 1403-1404.
 
Theodora Manoli, Jennifer Lynn Schiefer, Lukas Schulz, Thomas Fuchsberger, Hans- Eberhard Schaller. Influence of immobilization and sensory re-education on the outcome after reconstruction of digital nerves with direct suture or muscle-in-vein conduits.
 
Ziegler B, Corterier C, Kremer T, Lumenta DB, Plock JA, Richter S, Sander F, Schiefer JL, Siegwart LC, Stauder M, Wallner C, Wiechmann D, Hirche C. [Implementation of treatment by enzymatic debridement in burns: results of an interprofessional German-speaking expert workshop]. Handchir Mikrochir Plast Chir. 2021 Apr;53(2):175–84.
 

Frau PD Dr. Schiefer lehrt an der Universität Witten- Herdecke und hat bereits diverse junge Ärzte bei deren Promotion betreut. 

DAS SAGEN UNSERE KUNDEN