NARBENFREIE GESICHTSVERJÜNGUNG

Minimalinvasive Behandlungen mit dauerhaften Ergebnissen: Eigenfetteinspritzungen, Liposuktion, Facetite/ Necktite

Die Praxis JugendLiebe legt Wert auf natürliche Ergebnisse, die Ihre Vorzüge betonen ohne Ihren Typ zu verändern. Neben Straffungsoperationen bieten wir Ihnen eine Vielzahl an milderen, narbenfreien Verjüngungsmethoden.

BEAUTY WITH CARE AND EXPERIENCE

Das Team der Praxis JugendLiebe möchte Ihnen rundum ein gutes Gefühl vermitteln. Uns geht es weniger um Typveränderungen, sondern vielmehr um die Betonung der individuellen Vorzüge. Der moderne technische Standard der Praxis in Kombination mit Frau Dr. Kästners vielseitiger Erfahrung und ihrem Einfühlungsvermögen verhalfen bereits einer Vielzahl an Patienten zu einem positiveren Lebensgefühl.

Dr. Sonja Kästner
Fachärztin für Plastische
und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Sonja Kästner ist deutsche Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit der besonderen europäischen Qualifikation zur FEBOPRAS (Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery). Sie ist ordentliches Mitglied der DGPRÄC und GAERID.

Dr. med. Sonja Kästner verfügt über 13 Jahre Berufserfahrung als Chirurgin. Sie führt innovative gesichtschirurgische Operationen seit vielen Jahren durch. Die Expertise hierzu hat sie insbesondere in der auf Gesichtsverjüngung spezialisierten Oceanclinic in Marbella ausgebaut. Dort war sie über mehrere Jahre als Oberärztin tätig.

Im Jahr 2021 gründete sie mit JugendLiebe ihr eigenes Label und eröffnete ihre Praxis zentral in der Kölner Innenstadt.

Veränderungen des Gesichts beim Älterwerden

Im Laufe des Lebens kommt es zu Volumenveränderungen im Gesicht. Wie wir altern hängt von unseren Genen, aber auch von Umwelteinflüssen ab. Bezogen auf das Gesicht sind die Veränderungen zunächst dezent und auf die oberflächliche Haut bezogen. In den 20ern zeigen sich erste feine Fältchen, die Haut zeigt Pigmentverschiebungen. Die Veränderungen in der Tiefe des Gesichts fallen meist erst später auf. Hierbei handelt es sich um Volumenabbau im Unterhautfettgewebe und Volumenverschiebungen in den tieferen Fettkompartimenten des Gesichts. Auch der Knochen verliert im Mittelgesicht und am Kinn an Masse.

In einem jungen Gesicht befindet sich das meiste Volumen im Mittelgesicht. Die Wangenknochen sind mit Fett unterfüttert, die Schläfen sind voll, das Kinn ist betont. Während des Älterwerdens geht das Volumen im mittleren Drittel des Gesichts verloren und verschiebt sich zur unteren Gesichtshälfte hin. Dieser Prozess betrifft Frauen genauso wie Männer.

 

 

Gesichts-
verjüngung
eigenfett-
transfer
liposuktion facetite/
necktite

OP DAUER
1.5-2 std. 2 std. 2.5 std.

BETÄUBUNG
lok. anästhesie Vollnarkose Vollnarkose

AUFENTHALT
ambulant ambulant 1 Woche

ARBEITSFÄHIGKEIT
1 Woche 1 Woche 1.5 Wochen

SPORTFÄHIGKEIT
6 Wochen 1 Woche 2 Wochen

CHIR. KOSTEN
INKL. MWST.
ab 2.500 € ab 1.800 € ab 3.200 €

Minimalinvasive Behandlungen zur Verjüngung

Durch Absaugen von Fettdepots im unteren Bereich des Gesichts und Einspritzen körpereigenen Fettes im mittleren Gesicht gelingt eine narbenfreie, effektive und langanhaltende Gesichtsverjüngung. Durch das Absaugen des Fettes im unteren Gesicht kann eine verstrichene Unterkieferkante wieder sichtbar gemacht und ein Doppelkinn beseitigt werden. Volumen im Mittelgesicht kann sogar Hängebäckchen mindern, ohne dass diese direkt behandelt wurden. Hat die Haut ihre Spannkraft verloren, so kann im Anschluss eine Hautstraffung durch Hitze mithilfe der innovativen Radiofrequenztechnologie von inmode Facetite durchgeführt werden. Individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten wird ein Behandlungsplan für die narbenfreie Gesichtsverjüngung erstellt. Frau Dr. Kästner erklärt Ihnen ausführlich an Ihrem Gesicht die vorhandenen Volumenverschiebungen und die Therapieoptionen. Generell wird auf die harmonische Verjüngung Ihres Gesichts abgezielt, also die Wiederherstellung früher vorhandener Proportionen zusammen mit der Qualitätsverbesserung der Haut. Durch das Auffüllen verlorenen Volumens an den richtigen Stellen ergibt sich ein natürliches Liftingergebnis.

Informationen zur Hautverjüngung mittels Peelings u.a. finden Sie hier.

Minimalinvasive OP Techniken der Gesichtsverjüngung

Ist die Unterkieferkante durch Gewebeüberschuss oder aufgrund von Hängebäckchen nicht mehr klar sichtbar, so kann eine Fettabsaugung sinnvoll sein. Hierbei werden gezielt die Fettdepots im unteren Gesichtsdrittel und am Hals entfernt. Dadurch gelingt eine bessere Definierung Unterkieferkante und damit des Übergangs vom unteren Gesichtsdrittel zum Hals.

Auch ein Doppelkinn kann in vielen Fällen durch eine Fettabsaugung beseitigt werden, denn meistens ist das verantwortliche Fettdepot oberflächlich lokalisiert. Auch größere Fettansammlungen im Bereich des vorderen Halses können durch kleinste Stichinzisionen abgesaugt werden. Dadurch kann der verstrichene Kinn-Kieferwinkel korrigiert werden. In selteneren Fällen liegt Fett innerhalb der tieferen Strukturen des Mundbodens in relevanten Mengen vergraben. Dann kann das Fett im Rahmen einer vorderen Halsplastik mittels eines etwa 4 cm langen Schnittes gut versteckt unterhalb des Kinns entfernt werden. Ist eine nicht-operative Verkleinerung des Doppelkinns gewünscht, so kommt auch eine Fettgewebsminderung durch Kältetherapie mittels der so genannten Kryolipolyse in Betracht. Diese ist bei mittelgradig ausgeprägtem Doppelkinn ausreichend verbessernd. Alternativ kann bei kleineren Fettansammlungen mit einer modernen Fettwegspritze gearbeitet werden.

Um den vollen Verjüngungseffekt der minimalinvasiven Behandlungen auszuschöpfen, sollte auch die Hautqualität verbessert werden. Dies kann mittels Radiofrequenz-Needling, Peelings und anderen powervollen Behandlungen geschehen. Für mehr Informationen lesen Sie bitte hier weiter.

Ist neben der Ansammlung von Fettdepots auch die Haut deutlich erschlafft, so sollte diese speziell behandelt werden, damit sie sich ausreichende zurückbilden kann. Bei mittelgradiger Hauterschlaffung kann nach einer Absaugung mit Gesichts- und Halsbereich mit Hitzeapplikation unter der Haut eine Hautschrumpfung angestoßen werden. Dies ist möglich durch die innovative Anwendung von Radiofrequenzenergie über eine schmale Sonde, welche unter die Haut geführt wird. Dazu müssen keine neuen Narben angelegt werden. Stattdessen können die kleinen Zugänge genutzt werden, die durch die Fettabsaugung entstanden sind. Das Verfahren nennt sich Facetite im Gesicht und Necktite am Hals. Ist die Gesichtserschlaffugn schon deutlicher sichtbar, so ist die effektivste Methode eine operative Hals- und untere Gesichtsstraffung. Dr. Kästner führt diese nach modernster Technik durch, welche auf eine natürliche Gesichtsverjüngung in allen Ebenen abzielt. Die entstehenden Narben sind in aller Regel zart und nach einiger Zeit kaum mehr sichtbar.

Eine Einspritzung von Eigenfett in das Gesicht dient in erster Linie der Wiederherstellung von jüngeren Gesichtszügen. Es hilft zusätzlich aber bei der Verbesserung der Hautqualität. Speziell für die Behandlung dunkler Augenringe ist das Eigenfett sehr gut geeignet.

Gerade bei sportlich sehr aktiven Menschen kann der Fettabbau im Mittelgesicht beschleunigt sein. Dies betrifft oftmals insbesondere Männer in Ausdauersportarten. Auch hier ist Eigenfett hervorragend geeignet, um das Gesicht entspannter und frischer aussehen zu lassen.

Das Eigenfett kann an unterschiedlichen Stellen am Körper abgesaugt werden. Es werden nur kleine Mengen benötigt, die zum Beispiel vom Hals, dem Bauch oder auch von der Flanke oder den inneren Oberschenkeln entnommen werden können.

Um bei dem Eigenfetttransfer eine hohe Einwachsrate des Fettes zu erreichen, wird das Fett speziell aus dem abgesaugten Gewebe isoliert und aufbereitet. Frau Dr. Kästner arbeitet mit Mikrofett und Nanofett. Je nach Voraussetzungen kann die Anreicherung des Fettes mit PRP (Bestandteil aus Eigenblut) sinnvoll sein. Hierbei lässt sich die in den meisten Fällen im Gesicht eh schon gute Anwachsrate noch zusätzlich steigern.

Vereinbaren Sie jetzt eine Beratung rund um die Gesichtsverjüngung

SHORT FACTS ZUR GESICHTSVERJÜNGUNG

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Bei Eigenfett handelt es sich um lebendes Gewebe. An ihrem neuen Ort müssen alle Zellen Anschluss an das Gewebe finden. In der Regel baut sich etwa 50% des eingespritzten Eigenfetts stabil an. Das bedeutet, dass das Gesicht innerhalb der ersten 3-6 Monate nach OP noch etwas an Volumen verliert, dann aber über viele Jahre stabil bleibt.

Ja, nach einer Wartezeit von etwa 6 Monaten kann der Eingriff wiederholt werden, um den Effekt zu verstärken.

Nach der Eigenfetteinspritzung in den Augenbereich wird ein Taping für etwa eine Woche angelegt. Wird eine Fettabsaugung am Hals durchgeführt, so bekommen Sie für etwa eine Woche eine Halsmaske angelegt, um eine schnellere innere Heilung zu begünstigen .

Sowohl die Liposuktion als auch der Eigenfetttransfer im Gesicht kann zur Hämatombildung führen. Bitte suchen Sie sich daher einen Zeitpunkt für die Operation aus, nachdem Sie etwa 1 Woche bis zehn Tage keine wichtigen Termine wahrnehmen müssen.

Nach einer reinen Absaugung dürfen Sie Ihr Gesicht oder Ihren Hals gerne etwas kühlen (z.B. durch Auflage kühlschrankkalter feuchter Kompressen). Nach der Einspritzung von Eigenfett sollte keinesfalls eine Kühlung erfolgen, da die Fettzellen in gekühltem Gewebe nicht gut anwachsen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.