+49-221-66962450 info@jugendliebe.de
Seite wählen
Bruststraffung, Praxis JugendLiebe, Ästhetische Chirurgie

Bruststraffung

bei Frau Dr. Sonja Kästner in Köln

Frau Dr. med. Sonja Kästner ist Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Seit 11 Jahren führt sie Brustoperationen durch. Als weibliche Plastische Chirurgin geht sie mit dem Thema Brustchirurgie besonders aufmerksam und sensibel um.

Sonja Kästner, Praxis JugendLiebe, Plastische Chirurgie, Ästhetische Chirurgie

Straffung

Volumen erhaltend

vergrößernd

verkleinernd

OP Dauer

3 Std.

3 Std.

3 Std.

Betäubung

Vollnarkose

Vollnarkose

Vollnarkose

Aufenthalt

1 Nacht

1 Nacht

1 Nacht

Arbeitsfähigkeit

2 Wochen

2 Wochen

2 Wochen

Sportfähigkeit

6 Wochen

6 Wochen

6 Wochen

chir. Kosten inkl. MwSt.

ab 6.490 €

ab 7.590 €

ab 5.590 €

Gründe für eine Bruststraffung

Durch den natürlichen Alterungsprozess verliert auch die Haut im Brustbereich an Spannkraft und Elastizität. Die inneren Brustbänder geben der Schwerkraft nach. Die Folge ist eine erschlaffte Brust. Auch das einzigartige Erlebnis einer Schwangerschaft, das Stillen des eigenen Kindes oder Gewichtsschwankungen hinterlassen Ihre Spuren am empfindlichen Brustgewebe.

Wenn Frauen sich nach solchen Ereignissen nicht mehr wohl im eigenen Körper fühlen, kann eine operative Bruststraffung die Lösung und das Erwecken eines neuen Lebensgefühls sein.

Ebenso unterschiedlich wie die Gründe für ein Brustlifting sind auch die jeweiligen Voraussetzungen bzw. Wünsche, die mit solch einem Eingriff verbundenen sind.

Die volumenerhaltende Bruststraffung

Um bei einer Bruststraffung das vorhandene Volumen zu erhalten, eignet sich besonders die Bruststraffungs-Methode des Inneren BH’s.

Bei dieser Methode wird nur die überschüssige oberflächliche Haut entfernt. Die tieferen Hautschichten werden erhalten. Sie dienen als Stützgerüst der Brust und werden zu einer Art innenliegendem BH geformt. Das komplette Brusteigengewebe kann erhalten werden, Die Schnittführung erfolgt mit der T-Schnitt Technik, ein kleiner Querschnitt in der Unterbrustfalte, mittig von diesem ausgehend ein längerer Längsschnitt bis zur Brustwarze und einmal außen um die Brustwarze herum. Durch den zentralen Stil bleiben die Milchgänge intakt, somit ist diese Methode auch für jüngere Frauen bspw. nach einer größeren Gewichtsabnahme geeignet, ohne sie in ihrer Kinderplanung bzw. dem Wunsch des Stillens zu beeinträchtigen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Stabilisierung des Inneren BHs ein erneutes Absinken der Brust vermindert, wodurch das Ergebnis gegenüber anderen Straffungs-Methoden besonders nachhaltig ist.

Die verkleinernde Bruststraffung

Die klassischen Bruststraffungsmethoden gehen in der Regel mit einer Verkleinerung der Brust einher. Sollten Sie Interesse an einem Volumenerhalt haben, lesen Sie gerne hier weiter. Welche der zahlreichen Straffungs-Methoden angewandt wird, ist abhängig von der Größe und Form der Brust, der Struktur von Haut und Bindegewebe und dem Sitz der Brustwarzen. Der optimale Jugulum-Mamillen-Abstand, also der Abstand zwischen Drosselgrube und Brustwarze, liegt zwischen 19-22cm. Daran orientiert sich der gewünschte, postoperative Sitz der Brustwarze. Dies bestimmt, mit welcher Methode die Brust gestrafft werden sollte. Bei einer kleinen Straffung mit wenig Hautüberschuss reicht eine narbenarme Straffung um die Brustwarze (zirkuläre Narbe). Über diese Öffnung kann das überschüssige Hautgewebe ringförmig entfernt und die Haut anschließend straff zusammengezogen werden.

Um mehr überschüssige Haut zu straffen oder auch die Brust deutlich zu verkleinern, erfolgt zusätzlich zu dem Schnitt um die Brustwarze ein weiterer Schnitt längs zur Unterbrustfalte verlaufend (I-Narbe). Sollte der Hautüberschuss so groß sein, dass die Schnittführung mit zirkulärer Narbe oder auch mit I-Narbe nicht ausreichende Straffungs-/  Verkleinerungsmöglichkeiten bietet, besteht die Möglichkeit, diese um einen weiteren Querschnitt in der Unterbrustfalte zu erweitern (T-Narbe). Das dabei entnommene, überschüssige Gewebe wird bevorzugt seitlich entfernt, da dieses oftmals anfälliger für Krebserkrankungen ist.

Die vergrößernde Bruststraffung

Durch den normalen Alterungsprozess der Brust, nach Gewichtsverlust oder nach dem Stillen kommt es zusätzlich zur Erschlaffung des Brustgewebes oft auch zu einem erheblichen Volumenverlust. Alle drei Schnittführungen (zirkuläre; I- und T-Narbe), um die Brust zu straffen, lassen sich mit einer Brustvergrößerung vereinen. Welche Schnitttechnik für Sie am ehesten geeignet ist, hängt von der Ausgangssituation sowie von der gewünschten Vergrößerung ab. Je mehr Vergrößerung gewünscht ist, umso kleiner können in der Regel die Narben gehalten werden. Sollte also nicht nur der Wunsch nach einer strafferen, sondern auch zugleich größeren Brust oder zur Rückkehr zum vorherigen Volumen bestehen, kann die Bruststaffung im gleichen Eingriff mit Implantaten oder Eigenfett vergrößert werden.

Bruststraffung, Brüste straffen, Bruststraffung ohne Implantat ergebnisse

Schnitttechniken bei der Bruststraffung:

Blau: Lollipop= I- Narbe; Grün: inverses T

Jugendliebe; Praxis Jugendliebe, Dr. Kästner, Köln, Plastische Chirurgie

Wenn Sie weitere Informationen zu dieser Operation wünschen, hinterlassen Sie uns hier vertraulich Ihre Kontaktdaten. Das Team von JugendLiebe kommt gerne diskret auf Sie zu. Erstberatungsgespräche sind auch per Videotelefonie mit Frau Dr. Kästner möglich.

Gerne können Sie auch aktiv auf uns zukommen über

WhatsApp:    0221 669624 50

mail:                info@jugendliebe.de

Telefon:           0221 669624 50

 

Ablauf der Bruststraffung

Eine operative Bruststraffung erfolgt meistens in Vollnarkose und ist verbunden mit einem 1-tägigen stationären Aufenthalt.

Vor der Bruststraffung

Vor der Operation sollten Sie auf ölige Dusch/- Badezusätze, sowie das Eincremen nach dem Duschen verzichten. Stattdessen bitten ab 3 Tage vor der Operation um die Nutzung eines antibakteriellen Duschgels bspw. Octenisan.
Vor dem Eingriff sollten Körperpiercings und Metallschmuck entfernt werden.

Bitte nehmen Sie vor der Operation keine blutverdünnenden Medikamente ein (Aspirin, Thomapyrin). Sollten Sie regelhaft Blutverdünner einnehmen, dann sprechen Sie bitte das weitere Vorgehen mit uns ab. Auch auf den Konsum von Nikotin und Alkohol sollte im Vorfeld verzichtet werden, um einen optimalen Heilungsprozess zu fördern.

Da es sich um eine Operation mit Narkose handelt, werden Sie am Vortag der Operation von unseren Anästhesisten kontaktiert, um das weitere Vorgehen in Ruhe vorab zu besprechen.
Vor der Operation müssen Sie sechs Stunden auf Nahrungsaufnahme und Rauchen verzichten. Lediglich kohlensäurefreies Wasser darf getrunken werden.

Durchführung der Bruststraffung

Kommen Sie entspannt zur genannten Uhrzeit in unsere Praxis. Wir versuchen, die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, so dass Sie bald in das Vorbereitungszimmer geführt werden. Hier können Sie die letzten Fragen mit Frau Dr. Kästner klären. Sie zeichnet sorgfältig die für die Operationen notwendigen Linien mit Ihnen zusammen vor einem Spiegel an. Bevor wir die Narkose einleiten lernen Sie den Anästhesisten persönlich kennen und unterzeichnen in Anwesenheit dessen die Narkoseunterlagen.

Alle Operationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt unter sterilen Bedingungen durchgeführt.

Nach der Bruststraffung

Nach einer Bruststraffung ist für 6 Wochen ein Kompressions-BH zu tragen, welcher nur zum Duschen abgelegt werden sollte. Eine Bruststraffung kann in der ersten Woche nach der Operation als schmerzhaft empfunden werden. An den ersten Tagen ist die Einnahme z.B. von Ibuprofen sinnvoll, da hierdurch auch eine Schwellungsminderung erfolgt. Nach einer Woche stellt sich in den meistens Fällen, aber eine deutliche Besserung ein.

Die Nachkontrollen erfolgen standardisiert nach 1, 2 und 6 Wochen. Auch außerhalb der Sprechzeiten ist unsere Praxis für frisch operierte Patienten telefonisch erreichbar.

Wenn Sie weitere Informationen zu dieser Operation wünschen, hinterlassen Sie uns hier vertraulich Ihre Kontaktdaten.
Das Team von JugendLiebe kommt gerne diskret auf Sie zu. Erstberatungsgespräche sind auch per Videotelefonie mit Frau Dr. Kästner möglich.

FAQ´s: Ihre wichtigsten Fragen zur Bruststraffung

Wann sehe ich das Endergebnis meiner Bruststraffung?

Die Brust verändert sich nach einer Straffungsoperation noch bis zu einem Jahr. Nach 3 Monaten haben Sie aber bereits einen sehr guten Eindruck davon, wie die Brust dann final aussehen wird. Direkt nach der OP wird die Brust ggf. gestaucht wirken oder unrund. Dies ist in den ersten Wochen ganz normal.

Wann darf ich nach der Bruststraffung wieder duschen?

Sie dürfen nach frühestens 72 Stunden wieder kurz duschen. Achten Sie dabei darauf, eine antibakterielle Körperseife zu verwenden und die Steristrips auf der Wunde nicht mit einzuseifen. Nach der Dusche föhnen Sie dann bitte die Steristrips trocken. Diese halten kurzes Duschen so normalerweise sehr gut aus.

Ich möchte nach der Bruststraffung vor allem mehr Dekolleté haben. Geht das?

Je nachdem, wie viel eigenes Gewebe Sie mitbringen, kann Ihnen durch die passende Bruststraffungsmethode mehr Fülle im Dekolleté gegeben werden. Unter Umständen rät Ihnen Frau Dr. Kästner aber auch zu einem zusätzlichen Eigenfetttransfer oder zu einem Implantat, um Ihren Wunsch umzusetzen.

Wie lang muss ich den BH tragen?

Im Regelfall sollten Sie den von uns angepassten BH für 6 Wochen nach der OP tragen- auch nachts. Dadurch kann sich stabiles Gewebe bilden und Ihre Brust in gewünschter Form halten.

Feel comfortable in your own skin

+49-221-66962450

info@jugendliebe.de

Beethovenstraße 5-13 50674 Köln

Neusser Straße 206-208 50733 Köln